Handout-Vorstellung Teil 5: Leuchtendes Wasser

Hier ist wieder ein Artikel, in dem ich euch ein von mir genutztes Handout vorstellen möchte. In einem Prequel-Abenteuer zur Lichtsucher-Runde sollte eine von den Spielern geführte Räubergruppe zum Kampf gegen eine dämonische Gestalt einen Phosphoros finden. Dazu hätte ich die Idee, dass es doch möglich sein muss, diesen am Tisch als Handout präsentieren zu können.
Beste Möglichkeit, so fand ich nach ein wenig Internet-Recherche raus, ist es Knicklichter zu verwenden. Dabei ist darauf zu achten dickere Knicklichter (wie diese hier zu verwenden und nicht die dünne Partyvariante). Ich habe fünf von ihnen genutzt. Diese dann ausgelöst und mit einem Messer angeschnitten, so dass ich die reagierende Flüssigkeit in eine dekorative Glasflasche füllen konnte. Dabei ich es kaum zu vermeiden, dass auch Splitter der Glasbehälter in dem Knicklicht mit ausgegossen werden. Wenn man das verhindern möchte, dann sollte man noch ein Sieb nutzen (nachher sehr gut spülen, wenn man es noch für Lebensmittel benutzen möchte).
Am besten trägt man Einmal-Handschuhe, wenn man mit der Flüssigkeit der Knicklichter hantiert, um zu vermeiden, dass sie an die Hand – und von da aus an ganz andere Stellen – kommt.

Das Licht kommt natürlich umso besser zur Geltung, je dunkler es in dem Raum, wo man es einsetzt, ist. Das Ergebnis bei uns sah so aus:

18261607_1342886245792110_2126275225_o

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s